Donnerstag, 10. Dezember 2015

Samstag, 5. Dezember 2015

Freitag, 4. Dezember 2015

Operationalisierung Teil 2





- der Prozess der Operationalisierung bei Begriffen
- Vorgang der Operationalisierung von theoretischen Konstrukten
- Operationalisierung von Aussagesystemen

Wissenschaftstheoretische Grundlagen Kapitel 1: Wissen







- Was ist Wissenschaft?

- Was meinen wir mit singulären Sätzen?

- Was sind Ableitungen?

- Was besagt das Induktionsproblem?

Der Beitrag der Neurowissenschaften



Das menschliche Gehirn - ein Computer?

Was spricht für und was spricht gegen diesen Vergleich?


Donnerstag, 3. Dezember 2015

Lehrerkompetenzen





Die Kompetenzen eines Lehrers gehen über das reine Unterrichten weit hinaus. Ein Lehrer zeichnet sich desweiteren durch besondere Kompetenzen im Umgang mit Schülern, Eltern und Kollegen aus.


Lehrerkompetenzen





Die Kompetenzen eines Lehrers gehen über das reine Unterrichten weit hinaus. Ein Lehrer zeichnet sich desweiteren durch besondere Kompetenzen im Umgang mit Schülern, Eltern und Kollegen aus.

Paradigmen der Lehrerbeurteilung





- Produkt - Prozess - Paradigma
- Experten-Paradigma

Kann man auf empirische Weise Zusammenhänge zwischen der Art des Lehrerhandelns und den Ergebnissen bzw. Wirkungen auf Seiten der Schüler herstellen?

der gute Lehrer - Idealbilder und Lehrerkompetenzen





Was zeichnet einen guten Lehrer aus?
Gibt es überhaupt einen guten Lehrer?
Über welche Kompetenzen sollte ein guter Lehrer verfügen?
Wird man zum Lehrer geboren oder kann jeder ein guter Lehrer werden?


Mittwoch, 2. Dezember 2015

Operationalisierung Teil 1





Empirische Sozialforschung Kurseinheit 1



Indikatoren und Indexbildung

neue Lernkulturen IV





Prozesse informellen Lernens


neue Lernkulturen III





Elemente neuer Lernkulturen

neue Lernkulturen II





Besonderheiten der Erwachsenenbildung - Lehren und Lernen Teil 2 (von 4)

Grundlagen des Lehrens und Lernens - neue Lernkulturen Teil 1 (von 4)



Was ist neues Lernen und warum ist es notwendig, sich mit neuen Lernkulturen zu beschäftigen?

Das Video thematisiert die Kennzeichen der Erwachsenenbildung und verdeutlicht die Abgrenzung von formalen, non-formalen und informellen Lernen.



Dienstag, 1. Dezember 2015

Zusammenfassung über das Leben und Wirken von Jean-Jacques Rousseau

Wie versprochen habe ich noch ein Video für euch gedreht, das das Leben und Wirken von Jean-Jacques Rousseau zusammenfasst:

 
und die Mindmap dazu:


Lehren und Lernen - zwischen Pädagogik und Psychologie

"Lehren" und "Lernen"...diese beiden Begriffe lösen bei den meisten von uns recht unterschiedliche Emotionen aus...vielleicht denken wir mit Schrecken zurück an unsere Schulzeit: Auswendiglernen von Gedichten, Liedern...Pauken für die nächste Klassenarbeit während die Kumpels gerade etwas Spannendes unternehmen...vielleicht denken wir an den strengen Mathelehrer, der einfach nicht verstehen wollte, wie unwichtig uns der Satz des Thales war, wenn man sich vielmehr im Kopf die passenden Sätze überlegt hat, wie man seinen Schwarm zu einem Date einladen könnte.

Vielleicht denken wir aber auch mit Freude zurück an unseren Französischkurs an der Volkshochschule, mit dessen Hilfe wir voller Stolz unser Crêpe im Urlaub in Versailles in Landessprache bestellen konnten.

Wie Lehren und Lernen in verschiedenen pädagogischen Strömungen betrachtet wird, dass erfahrt ihr in meinem Video:

zur Geschichte des organisierten Lehrens und Lernens

Im Video wird die Geschichte des Lehrens und Lernens in der Antike, dem Mittelalter und der Neuzeit beleuchtet. Wie waren die jeweiligen gesellschaftlichen Verhältnisse? Welchen Stellenwert nimmt Bildung ein? Wie erfolgte jeweils die Wissensvermittlung?

übrigens...passend zum 1. Dezember und der morgendlichen Frage was sich wohl heute hinter dem Kalendertürchen verstecken wird, habe ich euch einen Fehler im Video versteckt. Ich bin gespannt, wer ihn findet :-)

Lösungshinweis: Minute 6:09